Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
11.10.2012 | CDU-Fraktion Berlin
Keine Vorverurteilung von Polizeibeamten
Wer an ehrlicher Sachaufklärung interessiert ist, sollte sich zurückhalten und erst alle Beteiligten hören, statt pauschal vorzuverurteilen!
Peter Trapp, Innenexperte der CDU-Fraktion Berlin
Der Innenexperte der CDU-Fraktion, Peter TRAPP, erklärt:

"Es ist richtig, dass der Innenausschuss am kommenden Montag ausführlich den Fall des bewaffneten Angreifers in Berlin-Wedding behandelt. Vorverurteilende Aussagen eines Abgeordneten der Opposition, der ohne Kenntnis des Sachverhaltes von 'Exzessen' oder gar 'Überreaktionen' der beteiligten Polizeibeamten spricht, sind entlarvend: Es geht dabei offensichtlich nicht um ernst gemeinte Sachaufklärung, sondern darum, die Polizei ins Licht einer Prügeltruppe zu stellen. Das ist unredlich und wird von uns entschieden abgelehnt! Wir sind den Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, die jeden Tag in Berlin ihren Dienst auch unter Einsatz ihres Lebens verrichten, dankbar. Sollte es dabei zu Fehlverhalten kommen, ist dies aufzuklären und ggf. zu sanktionieren.

Hier war der Mann mit Waffen ausgestattet, die zum Töten Unschuldiger geeignet sind. Die einer Zeitung vorliegende Videosequenz ist nur ein kleiner Ausschnitt, der weder die Vorgeschichte zeigt, noch die Gefahren für Passanten und Polizisten erkennen lässt. In jedem Fall sind die beteiligten Beamten zu hören, ehe man beispielsweise von 'Überreaktionen' spricht. Wer an ehrlicher Sachaufklärung interessiert ist, sollte sich jetzt zurückhalten und erst alle Beteiligten hören, statt pauschal vorzuverurteilen!"


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine