Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VI Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.05.2013 | CDU-Fraktion Berlin
Transparenz-Konzept zeigt Erfolg - Dank an Innensenator, Polizeipräsident und Polizeikräfte
Die CDU-Fraktion Berlin bedankt sich bei Innensenator Frank Henkel, Polizeipräsident Klaus Kandt und den Polizeikräften für ihren Einsatz am 1. Mai.
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin
Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Florian GRAF, und der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Robbin JUHNKE, erklären:

„Das diesjährige Konzept der Transparenz der Polizei anlässlich der Demonstrationen zum 01. Mai ist aufgegangen. Unser Dank gilt dem Berliner Innensenator Henkel, dem Berliner Polizeipräsidenten Kandt und allen an den Einsätzen der vergangenen beiden Tage beteiligten Polizisten sowohl aus Berlin, als auch aus den anderen Bundesländern.

Ebenso wollen wir aber auch den vielen zehntausend friedlich demonstrierenden und feiernden Berlinern danken, die diesem Tag erstmals nach vielen Jahren einen neuen Stempel aufgedrückt haben: Berlin kann auch anders! Kaum Bilder von verletzten Polizisten, mutwilligen Zerstörungen an privatem oder öffentlichem Eigentum und ausufernden Bränden in unserer Stadt. Dies ist ein Erfolg Vieler.

Das Konzept der Transparenz in der Vorbereitung und Durchführung seitens der Polizei darf Schule machen.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine