Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VI Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.11.2014 | CDU-Fraktion Berlin
Museum der Moderne ist großes Glück für Berlin
Der Bundestag bewilligte gestern 200 Millionen Euro, mit denen ein neues Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts in Berlin entstehen soll. Der Bau soll neben der Neuen Nationalgalerie errichtet und voraussichtlich 2021 eröffnet werden.
Neue Nationalgalerie. (Bild: Harald Kliems, wikipedia)
Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Florian GRAF, der stadtentwicklungspolitische Sprecher, Stefan EVERS, sowie der kulturpolitische Sprecher, Stefan SCHLEDE, erklären:

Graf: „Die Entscheidung des Bundes für den Neubau eines Museums der Moderne auf dem Kulturforum ist ein kulturpolitischer Glücksfall für Berlin - und eine große Chance für die Weiterentwicklung des Kulturforums. Ein besonderer Dank gilt neben den Haushaltspolitikern des Bundestages der Kulturstaatsministerin Monika Grütters für diesen persönlichen Erfolg.“

Evers: „Mit der Wahl des Museums-Standorts an der Potsdamer Straße haben sich die Beteiligten für die mutigste, auch von der Berliner CDU-Fraktion städtebaulich bevorzugte Variante entschieden. Und es ist klar, dass nach dieser Entscheidung auch die Freiraumgestaltung für das Kulturforum auf den Prüfstand gehört. Die bisherigen Planungen für eine temporäre Gestaltung und Begrünung des Kulturforums sind durch die aktuelle Entscheidung überholt. Der Museumsneubau muss eingebettet sein in ein gestalterisches und funktionales Gesamtkonzept für das Kulturforum. Architektur des Museumsneubaus und Fragen der Platzgestaltung müssen gemeinsam geklärt und neu entschieden werden."

Schlede: „Mit dieser wunderbaren Entscheidung ist ein mehr als 15-jähriger Diskussionsprozess beendet worden. In all´ diesen Jahren haben wir uns immer wieder für diese Lösung ausgesprochen. Es ist gut und richtig, dass Berlin und der Bund sich gemeinsam etwas zutrauen am Kulturforum.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine