Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.03.2018
Bauordnung im Schweinsgalopp geändert
Rot-Rot-Grün hat heute im Abgeordnetenhaus die Berliner Bauordnung im Schweinsgalopp geändert. So sollen künftig ,ökologische Bauprodukte‘ verwendet werden, ohne dass diese näher erläutert sind. 
Christian Gräff, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Rot-Rot-Grün hat heute im Abgeordnetenhaus die Berliner Bauordnung im Schweinsgalopp geändert. So sollen künftig ,ökologische Bauprodukte‘ verwendet werden, ohne dass diese näher erläutert sind. Beim Neubau von Häusern sollen bereits bestehende Genehmigungen zu Abstandsflächen auf einmal nicht mehr gelten. Werden Wohnungsbauvorhaben mit einer Grundfläche ab 2500 Quadratmeter neben produzierendem Gewerbe geplant, so ist eine öffentliche Beteiligung vorgeschrieben. Bundesweit gilt das erst ab 5000 Quadratmeter Neubaufläche. Die CDU-Fraktion bedauert, dass Senatsverwaltung und Koalition es versäumt haben, diejenigen Verbände umfänglich am Entscheidungsprozess zu beteiligen, die den Wohnungsbau in unserer Stadt vorantreiben wollen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Termine