Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion.berlin.de

DRUCK STARTEN


28.03.2019
Auf Umwegen zum Erfolg
Die Gewährleistung der Aufsicht unserer Kinder während des Schulschwimmens durch die Sportlehrerinnen und Sportlehrer ist eine gute Alternative, um die Personalkapazitäten durch eine Wasseraufsicht der Berliner Bäder-Betriebe nicht unnötig zu binden. Das Bäderpersonal könnte durch eine Entbindung in Schul- und Vereinsbädern während des schulischen Schwimmunterrichts zielgerichteter eingesetzt werden.
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher, und Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher, und Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklären:

„Die Gewährleistung der Aufsicht unserer Kinder während des Schulschwimmens durch die Sportlehrerinnen und Sportlehrer ist eine gute Alternative, um die Personalkapazitäten durch eine Wasseraufsicht der Berliner Bäder-Betriebe nicht unnötig zu binden. Das Bäderpersonal könnte durch eine Entbindung in Schul- und Vereinsbädern während des schulischen Schwimmunterrichts zielgerichteter eingesetzt werden.

Leider hat die Koalition unseren Vorschlag sowohl im Sportausschuss als auch während der Beratungen im Plenum abgelehnt. Desto mehr freuen wir uns, dass die Senatssportverwaltung nun in einer Beschlussvorlage mitteilt, dass sie derzeit den Übergang der Wasseraufsicht an die Lehrkräfte in ausgewählten Bädern prüfe.

Wir begrüßen, dass sich der Senat dem Thema nun doch annimmt. Vor dem Hintergrund der enormen Herausforderungen, vor denen die Berliner Bäder-Betriebe stehen, hoffen wir auf eine vernünftige Entscheidung, die maßgeblich zur Entspannung der Personalsituation bei den Berliner Bäder-Betrieben beiträgt.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht