Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion.berlin.de

DRUCK STARTEN


03.03.2020
IAA-Schlappe für Rot-Rot-Grün

++ Bedauerliche Niederlage für Berlin als Mobilitätsstadt

Ein Fehlschlag für den Regierenden Bürgermeister und seinen Senat. Wer wie die rot-rot-grüne Koalition der Mobilität Steine in den Weg legt, kann kein Aushängeschild für Mobilitätskonzepte der Zukunft sein.

Burkard Dregger, Vorsitzender, und Christrian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Burkard Dregger: „Ein Fehlschlag für den Regierenden Bürgermeister und seinen Senat. Wer wie die rot-rot-grüne Koalition der Mobilität Steine in den Weg legt, kann kein Aushängeschild für Mobilitätskonzepte der Zukunft sein. Statt intelligenter Vernetzungen von Auto, ÖPNV und Fahrrädern gibt es Fahrverbote, Tempo 30-Schikanen, Pendlerparkplätze werden nicht ausgebaut. Bei der Elektromobilität hat es noch nicht gefunkt. Es fehlen Ladestationen. Eine weitere vertane Chance für Berlin.“

Christian Gräff: „Der Berliner Bewerbung fehlte die Geschlossenheit des Senats, ihr Scheitern war damit praktisch programmiert. Insbesondere das Verhalten der Grünen-Wirtschaftssenatorin Pop hat dazu beitragen. Ihr waren Parteitagsbeschlüsse gegen die IAA wichtiger als die Interessen der Berliner, ihr Fehlen bei der Berliner Präsentation bleibt unentschuldbar. Wie will sie da noch ihrer Verantwortung als Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Berlin weiter gerecht werden? Google-Campus verhindert, Tesla in Brandenburg, die IAA nach München – unter Rot-Rot-Grün verliert unsere Stadt immer mehr an Zukunft.“     



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Alle verwandten Inhalte aus dem Bereich "Erfolgsgeschichten unserer Kummer-Nummer"