Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Fehlerhinweis

Seite nicht gefunden!

Diese Seite existiert in unserem Angebot nicht. Sollten Sie einen Link kopiert haben, stellen Sie sicher, dass der Link vollständig ist.
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Datenschutz*:
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Name gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Ihre Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft. Wir benötigen diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder strafrechtlich relevante Sachverhalten gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein, dass mein Kommentar gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet wird.
Spamschutz*:

Bitte tragen Sie den Code in dieses Feld ein.


*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.
Kommentare
15.01.2013
Flughafen BER wird Erfolgsprojekt Transparenz über Baufortschritt herstellen.
von Gerhard Haase
Sehr geehrte Damen und Herren,

daß Herr Wowereit sich so verhält, wie er sich verhält, überrascht mich nicht.
Daß Sie aber den Flughafen BER immer noch als Erfolgsprojekt verkaufen wollen,ist einfach nur noch lächerlich.
Die CDU sollte in Berlin die Konsequenzen ziehen und den Mißtrauensantrag der Grünen unterstützen, auch wenn sich dadurch die Machtverhältnisse in Berlin zu Ungunsten der CDU verändern sollten.
Ihr Verhalten bestärkt die weit verbreitete Meinung:
Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Haase

P.s. CDU Wähler seit vielen Jahren, ob das 2013 auch so bleibt ist unsicher.

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Termine