Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressearchiv
21.10.2019 | CDU-Fraktion Berlin

Zukunft nicht links liegenlassen

++ Kulturkampf gegen Investoren beenden, Anliegen zur Chefsache machen

Paris hat Berlin als Gründer-Stadt abgelöst. Die Ergebnisse der aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft EY sind bedrückend: Der rot-rot-grüne Kulturkampf gegen Investoren zeigt Wirkung.

weiter

++ Einhaltung des Eröffnungstermins 2020 weiterhin unklar

Wir begrüßen, dass die entscheidenden Wirkprinzip-Prüfungen aller technischer Anlagen am BER nunmehr endlich beginnen. Flughafenchef Lütke Daldrup hatte sie seit dem Frühjahr wiederholt angekündigt, den Termin aber immer weiter nach hinten geschoben. Nun geschieht es in diesem Monat buchstäblich auf den letzten Drücker.
weiter

++ CDU-Fraktion verurteilt Angriffe linker Chaoten auf Journalisten

Es ist erschütternd und absolut inakzeptabel, wenn Journalisten von linken Gewalttätern in der Rigaer Straße angegriffen und in ihrer freien Berichterstattung behindert werden. Offenbar fühlten sich diese Täter dazu ermutigt, weil Senat und die rot-rot-grüne Koalition wegsehen statt endlich durchzugreifen und Teile der Linken und Grünen mit den Chaoten sympathisieren

weiter

++ Aktuelle Umfrage bestätigt Haltung der CDU-Fraktion

Eine aktuelle Umfrage ergibt eine Zustimmung von 65 Prozent der Berliner für eine behutsame Randbebauung des Tempelhofer Feldes. Das ist ein starkes Signal und eine schallende Ohrfeige für die Wohnungsbauverhinderer der Linken und Grünen. Wir fühlen uns durch dieses klare Ergebnis in unserem Anliegen bestätigt: Wir wollen am Rand des Tempelhofer Feldes Modellquartiere für die Stadt der Zukunft schaffen. Bezahlbares Wohnen, nachhaltiges Bauen, intelligente Mobilität sind unser Maßstab. Die faszinierende Freiheit der weiträumigen Grünanlage wird dabei der Stadt erhalten bleiben.

weiter

++ CDU-Fraktion unterstützt gemeinsame Entwicklungsgesellschaft mit Brandenburg

Wir begrüßen den Vorschlag aus Brandenburg, eine gemeinsame Entwicklungsgesellschaft für den Wohnungsneubau im Umland zu gründen. In unserem Masterplan Wohnen ist bereits die engere Zusammenarbeit mit dem Nachbarland eine der tragenden Leitlinien.
weiter

++ Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 muss Einwohnerzuwachs berücksichtigen  

Das Anhalten des Stadtentwicklungsplans von Nicht-Bausenatorin Lompscher heute im Senat war die richtige Entscheidung.  Es kann nicht sein, dass in ihrem Entwurf die Bevölkerungsentwicklung unserer Stadt weiterhin unzureichend berücksichtigt, der tatsächliche Wohnungsbedarf bis 2030 demzufolge mit rund 200.000 Einheiten zu niedrig angesetzt ist.
weiter

++ Fahrverbote und Tempo 30 greifen zu kurz
++ CDU-Fraktion setzt auf attraktiveren Nahverkehr, mehr P/R-Plätze und Sharing-Angebote

Bei der Luftreinhaltung fallen diesem Senat nur Fahrverbote und Tempo 30 ein. Damit werden Schadstoffbelastungen jedoch nur auf andere Straßen und Anwohner verteilt, entscheidend sauberer wird unsere Luft dadurch nicht. Mehrfach hatten wir Verkehrt-Senatorin Günther aufgefordert, Vorschläge zur Luftreinhaltung vorzulegen, die diesem Anspruch auch gerecht werden. Das hat sie bis heute nicht getan.

weiter

++ Aktuelle Zahlen der IW-Studie verdeutlichen Rückstand beim Neubau

Jetzt bekommt der rot-rot-grüne Senat vorgerechnet, wie groß inzwischen die Wohnungsnot in unserer Stadt ist. Gerade mal 73 Prozent der benötigten Neubauwohnungen werden nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Berlin errichtet. "Einmal mehr wird deutlich, dass unser Missbilligungsantrag gegen Nicht-Bausenatorin im Februar seine Berechtigung hatte", sagt unser Wohnexperte Christian Gräff.

weiter

++ CDU-Fraktion gratuliert Berlins Universitäten zum großartigen Erfolg im Exzellenzwettbewerb

Wir gratulieren den Berliner Universitäten zu ihrem erfolgreichen Abschneiden im heutigen Finale der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. Dass die Freie Universität, die Humboldt-Universität und die Technische Universität, die gemeinsam mit der Charité-Universitätsmedizin im Verbund als Berlin University Alliance angetreten waren, nun ausgewählt und mit dem Titel der Exzellenzuniversität belohnt wurden, ist eine verdiente Anerkennung ihrer herausragenden Arbeit im Wissenschafts- und Forschungsbereich.

weiter

++ CDU-Fraktion gratuliert Berlins Universitäten zum großartigen Erfolg im Exzellenzwettbewerb

Wir gratulieren den Berliner Universitäten zu ihrem erfolgreichen Abschneiden im heutigen Finale der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. Dass die Freie Universität, die Humboldt-Universität und die Technische Universität, die gemeinsam mit der Charité-Universitätsmedizin im Verbund als Berlin University Alliance angetreten waren, nun ausgewählt und mit dem Titel der Exzellenzuniversität belohnt wurden, ist eine verdiente Anerkennung ihrer herausragenden Arbeit im Wissenschafts- und Forschungsbereich.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine