Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.03.2019
SPD-Führungsversagen geht zu Lasten unserer Kinder
Obwohl die Schulsenatorin, der Fraktionsvorsitzende und andere SPD-Politiker nach Jahren des ideologischen Irrflugs vor einigen Tagen endlich die Notwendigkeit zur Rückkehr zur Verbeamtung zum Wohle aller Berliner Schülerinnen und Schüler erkannten, herrscht nun Ernüchterung. Die Basis straft die SPD-Führung ab und stürzt unsere Kinder damit in ein nicht absehbares Bildungstief. 
Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin
Burkard Dregger, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Obwohl die Schulsenatorin, der Fraktionsvorsitzende und andere SPD-Politiker nach Jahren des ideologischen Irrflugs vor einigen Tagen endlich die Notwendigkeit zur Rückkehr zur Verbeamtung zum Wohle aller Berliner Schülerinnen und Schüler erkannten, herrscht nun Ernüchterung. Die Basis straft die SPD-Führung ab und stürzt unsere Kinder damit in ein nicht absehbares Bildungstief.

Wir verfolgen die Wiederverbeamtung seit Jahren konsequent. Berlin ist mittlerweile das einzige Bundesland, das seine Lehrer nicht verbeamtet. Dies stellt einen erheblichen Standortnachteil dar, den wir uns angesichts der großen Probleme, qualifizierte Lehrkräfte zu gewinnen und im Land zu halten, nicht leisten können. 847 Lehrkräfte haben allein in diesem laufenden Schuljahr schriftlich angekündigt Berlin verlassen zu wollen, um lukrativere Angebote in anderen Bundesländern anzunehmen. Mehrere Tausend haben wir in den letzten Jahren bereits verloren. Wir werden weiter hartnäckig zum Wohle der Berliner Schülerinnen und Schüler kämpfen, damit die Bildungschancen unserer Kinder nicht weiter hintenangestellt werden.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine