IAA, Koalition muss Farbe bekennen

Es gibt kaum einen besseren Standort als Berlin für die internationale Automobilmesse IAA. Als Motor für neue, innovative Konzepte bietet sie große Chancen für unsere Stadt und könnte u.a. die vom linksgrünen Senat völlig vernachlässigte Elektromobilität voranbringen. Insbesondere der Ausbau der Ladestationen stockt seit Monaten.

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinChristian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU-Fraktion wird Antrag für Umzug der Automobilmesse nach Berlin stellen

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Es gibt kaum einen besseren Standort als Berlin für die internationale Automobilmesse IAA. Als Motor für neue, innovative Konzepte bietet sie große Chancen für unsere Stadt und könnte u.a. die vom linksgrünen Senat völlig vernachlässigte Elektromobilität voranbringen. Insbesondere der Ausbau der Ladestationen stockt seit Monaten.

Daher begrüßen wir die Bemühungen des Regierenden Bürgermeisters, die IAA in unsere Stadt zu holen. Damit grenzt er sich von der bisherigen Verkehrspolitik seiner Koalition ab. Wir werden ihn mit einem eigenen Antrag unterstützen und somit SPD, Linke und Grüne Gelegenheit geben, ihre bisherige Politik gegen das Auto zu überdenken.“