Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.06.2013
Kündigung von Schwarz folgerichtig
Stefan Evers: Schadensersatzanspruch geltend machen!
Stefan Evers, Sprecher der CDU-Fraktion im Untersuchungsausschuss BER
Der Sprecher der CDU-Fraktion im Untersuchungsausschuss zum Flughafen BER, Stefan Evers, erklärt:

"Die Entscheidung, den ehemaligen Geschäftsführer der Flughafengesellschaft, Rainer Schwarz, nach einer eingehenden Prüfung etwaiger Schadensersatzansprüche fristlos zu kündigen, ist folgerichtig. Eine außerordentliche Kündigung bedarf im Vorfeld einer gründlichen Prüfung und darf nicht `aus dem Bauch´ heraus ausgesprochen werden. Sowohl die Einbindung eines renommierten Wirtschaftsprüfers, als auch die Tatsache, erst nach dem Vorliegen von Ergebnissen die notwendigen Schritte einzuleiten, entsprechen einem Vernunft geleiteten Verhalten des Aufsichtsrates.

Die derzeitigen Erkenntnisse des Untersuchungsausschusses zum Flughafen BER weisen aus meiner Sicht in die gleiche Richtung wie das Gutachten von KPMG. Dieses werden wir zudem als Beweismittel in die Beratungen aufnehmen.

Nach den uns damit vorliegenden Erkenntnissen haben die beiden ehemaligen Geschäftsführer der Flughafengesellschaft bei verschiedenen Themen agiert, ohne den Aufsichtsrat so einzubinden, wie es notwendig gewesen wäre. Hätte der Aufsichtsrat früher Kenntnis über bestimmte Vorgänge und deren Tragweite erlangt, hätte einiges an Schaden vom BER abgewendet werden können."


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine