Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.07.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Wir trauern um Kardinal Joachim Meisner
Mit Kardinal Joachim Meisner verlieren wir in Deutschland und in Berlin einen der großen Kirchenmänner, um den wir heute gemeinsam trauern. Meisner war von 1980 bis 1989 Bischof von Berlin, ernannt von Papst Johannes Paul II., und von 1982 bis 1989 Vorsitzender der Berliner Bischofskonferenz. 
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion, erklärt zum Tode von Kardinal Joachim Meisner:

Mit Kardinal Joachim Meisner verlieren wir in Deutschland und in Berlin einen der großen Kirchenmänner, um den wir heute gemeinsam trauern. Meisner war von 1980 bis 1989 Bischof von Berlin, ernannt von Papst Johannes Paul II., und von 1982 bis 1989 Vorsitzender der Berliner Bischofskonferenz.

Er hat sich in dieser Zeit große Verdienste um das Bistum Berlin erworben, das mit seinen Ost- und Westteilen in der Zeit der deutschen Teilung als eines der kirchenpolitisch schwierigsten europäischen Bistümer galt. Er bemühte sich in dieser Funktion um die Eigenständigkeit der Kirche in der SED-Diktatur.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger wollte er nicht mit dem DDR-Staatsratsvorsitzenden Honecker zusammentreffen und schreckte auch vor Einmischungen in die Tagespolitik des SED-Staats nicht zurück. Als Geistlicher pflegte er ein enges Verhältnis zu Papst Johannes Paul II. und insbesondere zu Papst Benedikt XVI. Wir gedenken eines unbeugsamen katholischen Theologen, der sich selbst als "Wachhund Gottes" bezeichnete und stets streitbar seine Auffassungen vertrat.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine