Hintergrund
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Pressemitteilungen
08.08.2017
Tegel „auf Verschleiß fahren“ ohne BER-Eröffnungstermin ist verantwortungslos: Investitionen sind dringend erforderlich
Wenn Flughafen-Chef Lütke Daldrup im ZDF heute journal (07.08.) erklärt, "wir fahren Tegel auf Verschleiß, und das wird aber immer schwieriger und immer kritischer", zeigt das eine unglaubliche Verantwortungslosigkeit gegenüber den Berlinerinnen und Berlinern. 
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion, erklärt:

„Wenn Flughafen-Chef Lütke Daldrup im ZDF heute journal (07.08.) erklärt, 'wir fahren Tegel auf Verschleiß, und das wird aber immer schwieriger und immer kritischer', zeigt das eine unglaubliche Verantwortungslosigkeit gegenüber den Berlinerinnen und Berlinern.

Nicht nur vor dem Hintergrund, dass die BER-Posse kein Ende nimmt, sondern vor allem unter den Aspekten Funktionsfähigkeit und Sicherheit unterstreicht ein solches Statement die Überforderung des Flughafenplaners. Zuletzt haben Probleme mit der Stromversorgung durch den Starkregen Ende Juni erneut verdeutlicht, dass der laufende Betrieb und die Sicherheit der Passagiere am TXL am Limit angelangt sind. Ein Totalausfall der Stromversorgung und damit der Kollaps des Flughafens sind nicht länger auszuschließen. Allein vor dem Hintergrund, dass der Flughafen Tegel noch mindestens zwei Jahre den jetzigen Betrieb bis zur BER-Eröffnung aufrechterhalten wird, ist diese Haltung mehr als nur verantwortungslos. Darüber hinaus sind die Investitionen gut angelegt, weil die Mehrheit der Berliner – wie auch der Berliner CDU – für einen Weiterbetrieb von Tegel über die BER-Eröffnung hinaus ist.

Die CDU-Fraktion erwartet vom rot-rot-grünen Senat nicht nur ein klares Bekenntnis für die Fortsetzung des TXL-Betriebes, sondern fordert, sofort die notwendigen Investitionen vorzunehmen, damit es nicht zum Flughafen-GAU kommt. Für die sichere Gewährleistung des Betriebes in den nächsten Jahren sind entsprechende Positionen im Doppelhaushalt 2018/2019 einzustellen.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine