Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.03.2018
Berlin darf keine No-Go-Areas für Polizisten dulden
Wenn es 350 Polizisten braucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken, geht etwas in unserer Stadt gewaltig schief. Währenddessen sind Anschläge der linken Szene auf unsere Polizisten in Friedrichshain-Kreuzberg zur Gewohnheit geworden und vergiften das Zusammenleben in unserem Bezirk.
Kurt Wansner, CDU-Wahlkreisabgeordneter aus Friedrichshain-Kreuzberg
Kurt Wansner, CDU-Wahlkreisabgeordneter aus Friedrichshain-Kreuzberg, erklärt:

„Wenn es 350 Polizisten braucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken, geht etwas in unserer Stadt gewaltig schief. Währenddessen sind Anschläge der linken Szene auf unsere Polizisten in Friedrichshain-Kreuzberg zur Gewohnheit geworden und vergiften das Zusammenleben in unserem Bezirk. Wir dürfen nicht zulassen, dass dieses Spektakel weiterhin unser Leben einschränkt und die Rigaer Straße immer mehr zur No-Go-Area für unsere Polizisten und Berlinerinnen und Berliner wird. Der Senat muss den Kuschelkurs mit Linksextremisten beenden. Sonst wird die Sicherheitsbedrohung für Anwohner, Geschäfte und Hotels niemals enden.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Termine