Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.01.2019
Europa, jetzt erst recht
Die Brexit-Entscheidung markiert einen bitteren und schmerzlichen Tag für Europa und die europäische Idee mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Menschen, insbesondere für die 18.000 in Berlin lebenden Briten, und unsere Wirtschaft.
Claudio Jupe, europapolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU schlägt Drei-Punkte-Programm vor, was bis zum Brexit in Berlin getan werden muss

Claudio Jupe, europapolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die Brexit-Entscheidung markiert einen bitteren und schmerzlichen Tag für Europa und die europäische Idee mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Menschen, insbesondere für die 18.000 in Berlin lebenden Briten, und unsere Wirtschaft. Der Senat muss daher jetzt handeln:
 

  • Er muss Ansprechpartner für Unternehmen in unserer Stadt benennen, die Hilfe und Beratung bei dem bevorstehenden Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union anbieten
  • Er muss zusammen mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung, Jugendorganisationen und Stiftungen Programme auflegen, die den Austausch mit dem Vereinigten Königreich, insbesondere von Schülern und Studenten, stärken im Sinne der europäischen Idee.
  • Darüber hinaus ist die Städtepartnerschaft mit London weiter zu intensivieren. Dazu erwarten wir noch vor dem Ausstiegsdatum Ende März die Vorlage eines Konzeptes.

Insbesondere im Hinblick auf die Geschichte Berlins und die damit verbundene Partnerschaft mit Großbritannien muss auch zukünftig alles dafür getan werden, diese weiter zu pflegen und auszubauen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine