Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.02.2019
Mit „Bike Flashs“ Berlins Kreuzungen sicherer machen
Schon wieder ist eine Radfahrerin beim Abbiegen in Berlin tödlich verunglückt. Koalition und Senat müssen jetzt schnell handeln. Vor den von ihnen favorisierten Abbiegeassistenten könnten gefährliche Kreuzungen zügig mit wärmegesteuerten Warnblinklichtern (Bike-Flashs) ausgestattet werden. Unser Antrag dazu liegt dazu seit Mitte Januar vor und wird heute im Abgeordnetenhaus beraten.

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
 ++ CDU-Vorschlag: Mit wärmegesteuerten Warnlichtern Abbiegeunfälle vermeiden 

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Schon wieder ist eine Radfahrerin beim Abbiegen in Berlin tödlich verunglückt. Koalition und Senat müssen jetzt schnell handeln. Vor den von ihnen favorisierten Abbiegeassistenten könnten gefährliche Kreuzungen zügig mit wärmegesteuerten Warnblinklichtern (Bike-Flashs) ausgestattet werden. Unser Antrag dazu liegt dazu seit Mitte Januar vor und wird heute im Abgeordnetenhaus beraten. 

Diese Warnanlagen arbeiten mit Wärmesensoren und signalisieren Kraftfahrern bis zu einer Höhe von mehr als zwei Metern beim Abbiegen, dass sich ein Fußgänger oder Radfahrer nähert, wenn der vielleicht gerade im toten Winkel des Rückspiegels nicht zu sehen ist.

Die Neuentwicklung hat sich in Großversuchen und ersten Einsätzen in Niedersachsen bewährt. Zur Finanzierung haben wir vorgeschlagen, Bußgeldeinnahmen zu verwenden. Rot-Rot-Grün ist aufgefordert, mit uns zusammen schnell den Weg dafür freizumachen, ehe noch ein Verkehrsteilnehmer beim Abbiegen verunglückt.“  

Anlage: Antrag „Bike-Flashs“



Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine