Hintergrund
  • Teaser

    ++ Warnungen und rechtliche Vorgaben missachtet
    ++ Millionen-Risiken für Steuerzahler und Genossenschaftsmieter

    Die millionenschwere Polit-Affäre um die Wohnungsgenossenschaft Diese eG hat sich als brisanter Wirtschaftskrimi erwiesen. Es geht um grüne Günstlingswirtschaft und einen Förderskandal, der bis in die höchsten Kreise des Senats reicht. In unserem heute vorgestellten Untersuchungsergebnis zeigen wir auf, wie vom Senat und vom grünen Baustadtrat Florian Schmidt die rechtlichen Vorgaben und Sicherungsmechanismen gegen den Missbrauch von Fördergeldern und Zuschüssen bewusst umgangen und missachtet wurden.



  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
28.02.2019, 15:07 Uhr
Kostenlose Ausbildung in allen Gesundheitsberufen
Wenn nach Plänen der Bundesregierung künftig Psychotherapeuten nichts mehr für ihre Ausbildung bezahlen sollen, dann sollte dies auch für andere Berufe in privaten Gesundheitsfachschulen wie Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie gelten. 
Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU für rückwirkende Aufhebung des Schulgeldes ab 1. Januar

Tim-Christopher Zeelen, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wenn nach Plänen der Bundesregierung künftig Psychotherapeuten nichts mehr für ihre Ausbildung bezahlen sollen, dann sollte dies auch für andere Berufe in privaten Gesundheitsfachschulen wie Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie gelten. Krankenhäuser, Fachärzte und Labore suchen händeringend nach Fachkräften. Deshalb besteht akuter Handlungsbedarf. Auch das Land Berlin muss schnell handeln, aus unserer Sicht wäre eine rückwirkende Schulgeldbefreiung ab 1. Januar 2019 sinnvoll.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Inhalte aus dem Bereich "Erfolgsgeschichten unserer Kummer-Nummer"

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen: