Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Newsarchiv
02.04.2019
Hart für Hertha
 Sollten sich Meldungen zum Stadion-Aus für Hertha bestätigen, so sitzen die Verantwortlichen dafür nicht zuletzt im Senat. Wie auch immer der Einzelne zu den Plänen am Olympiapark steht: Es ist unverantwortlich, dass der Senat Hertha jahrelang am ausgestreckten Arm hängen gelassen hat.
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ Senat und Koalition mitverantwortlich für das Aus der Stadionpläne

Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

"Sollten sich Meldungen zum Stadion-Aus für Hertha bestätigen, so sitzen die Verantwortlichen dafür nicht zuletzt im Senat. Wie auch immer der Einzelne zu den Plänen am Olympiapark steht: Es ist unverantwortlich, dass der Senat Hertha jahrelang am ausgestreckten Arm hängen gelassen hat. Denn es war für jeden spürbar, dass Senat und Koalition den Fußball-Bundesligisten bei seinen Wünschen nicht unterstützten. Rot-Rot-Grün hat durch seine Blockadehaltung dem Verein Planungsperspektiven genommen. Ganz schön unsportlich vom Senat, abgepfiffen ist dieses Match aber noch lange nicht. 

Hertha gehört zu Berlin wie Currywurst: Der Senat muss alles dafür tun, um Hertha als Hauptstadtclub in der Stadt zu halten.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine